„Der Prozess“ nach Franz Kafka

Sophie Melbinger feierte Premiere als „Josef K.“ am Theater Heidelberg in einer Inszenierung von Moritz Schönecker. „… herausragend in dem ganzen Bühnenwirrwarr ist die Darstellung von K. durch Sophie Melbinger. Als androgyner Typ vermischt sie in ihrer Zeichnung des Bankers im weißen Anzug weibliche und männliche Züge, sodass die elementare Bedrohung des Menschen an sich im Vordergrund steht. Und Melbinger zeigt einen unerwartet reflektierten K., der seine durch und durch labyrinthisch-absurde Lebenswelt lange Zeit zugleich großäugig und mit kühl abschätzendem Blick in Schach hält. Das Gesicht der Darstellerin bleibt stets der schöne Spiegel einer fortschreitend schlimmen Verlorenheit.“ (Rhein Neckar Zeitung)

Nächste Termine: 8., 14., 21., 31. März; http://www.theaterheidelberg.de

Alle News zu
oder
mehr News:
⇧zurück